Wo sind die Rezensionen?


In diesem Falle gibt es aber eine Antwort und zwar eine, für die ihr hoffentlich Verständnis habt: 

Wie ihr wisst, befinde ich mich ja seit einiger Zeit in der schizophrenen Situation gleichzeitig Autorin und Bloggerin/"stinknormale Leserin" zu sein. Doch es zeigt sich, je mehr ich die Seiten wechsle und von der Konsumentin zur Produzentin werde, dass sich Buchbesprechungen und Rezensionen damit nicht mehr vereinbaren lassen. Zu positive Kritiken klingen nach Lobhudelei oder kostenloser Werbung, wenn man etwas Negatives schreibt, klingt es nach Kollegen-Bashing oder Neidbewertungen. 
Eine Diskussion über bloggende Autoren oder schreibende Blogger - die es ja inzwischen immer häufiger gibt - hat mir da echt die Augen geöffnet. Ich kann beide Rollen nicht mehr vereinbaren, ohne eventuell Leute zu verärgern und das möchte ich absolut nicht.
 
Daher habe ich mich entschieden, keine Buchrezensionen mehr zu posten und auch alte Rezensionen vom Netz zu nehmen. Dafür bitte ich euch um Verständnis. Ersetzen werde ich dies durch Lesetipps, in denen ich euch Bücher vorstelle, die mir gut gefallen haben. Wenn ihr das als Werbeblock sehen möchtet, dann ignoriert sie einfach. Ich werde euch hin und wieder auch einfach eine Rückschau meines "Lesemonats" geben, indem ich schreibe, welche Bücher ich gelesen und welche mir besonders gefallen haben.

Nach wie vor möchte ich euch in meinen Sonntagsbrunch-Interviews interessante Kolleginnen und Kollegen vorstellen und ich biete auch nach wie vor mit der Soapbox eine Plattform für Selfpublisher, Indies und Ebook-only-Autoren. 

Bleibt mir bitte trotzdem treu, ich werde mich redlich bemühen, euch  mit aktuellen und interessanten Informationen und Themen rund um das Buch zu versorgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen