Freitag, 31. Oktober 2014

Heute auf der Soapbox: Axel Hollmann mit "Asphalt" und "Schlaglicht"


Um Indie-Autoren, Self-Publishern und Ebook-only Autoren eine Plattform zu bieten, sich den Lesern zu präsentieren habe ich nach der Tradition der "Soapbox Speeches" eine Ecke auf meinem Blog eingerichtet, in der ich die Autoren zu Wort kommen lasse. In maximal 500 Wörtern dürfen sie euch Lesern hier ihr Werk vorstellen und schmackhaft machen. Wer sein Buch gerne einmal hier vorstellen möchte, kann mich gerne kontaktieren. Heute erklimmt die Soapbox der Krimi- und Thriller-Autor Axel Hollmann. 

Axel hat mittlerweile zwei Thriller als Ebooks bei Midnight by Ullstein herausgebracht und ist Mitherausgeber des Autorenpodcasts/-vlogs "Die Schreibdilettanten". Außerdem findet ihr viel Interessantes auf seinem Schreibblog

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Throwback Thursday: 30. Oktober 2014 - Kennt ihr noch …


Kennt ihr noch … den Bücherbus?


Ich bin in einem sehr kleinen Ort aufgewachsen, der natürlich keine eigene Bibliothek hatte. Bei uns hielt aber in regelmäßigen Abständen der "Bücherbus". Ich weiß nicht, ob er alle zwei Wochen oder einmal im Monat kam. Ich weiß nur noch, dass er auch zur Grundschule kam. Dort durfte man sich Bücher ausleihen. Da das Sortiment begrenzt war gab es eine Einschränkung für Comics und Hörspielcassetten. Da durfte man immer nur ein Exemplar ausleihen. 

Viele Stadtbibliotheken betreiben diesen Service immer noch. Bei uns fiel er soweit ich weiß irgendwann dem Rotstift zum Opfer. Ich kann mich aber noch gut daran erinnern, wie spannend ich es immer fand, in den Bus einzusteigen (in meiner Erinnerung ist er rot - ob er das tatsächlich war, weiß ich gar nicht genau) und dort in den Büchern zu stöbern. Da ich auch damals schon ziemlich vergesslich war, habe ich glaube ich recht oft Überziehungsgebühren zahlen müssen. Ähem.  

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Spread the Word 29.10.2014 - die Mittwochs-Mitmach-Aktion

Heute ein bisschen verspätet, weil ich mit K2 noch zum Kinderarzt musste und er heute zuhause bleiben muss. 

Es ist mal wieder Zeit für eine neue "Spread the Word"-Aufgabe. Diese Aktion soll helfen, auf witzige Art und Weise unsere Liebe zum Lesen hinaus in die Welt zu tragen. Dazu braucht ihr nichts als einen Zettel und einen Stift. Den Zettel beschriftet ihr gemäß der Aufgabe und hängt ihn irgendwo im öffentlichen Raum auf. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob am Baum im Park, am Stromkasten, im Bus, am Fahrkartenautomaten oder in der Klatschzeitschrift im Wartezimmer. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auf eurem Zettel auf diese Aktion und das Blog hinweisen - ist aber natürlich kein Muss.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen 28. Oktober 2014


Es ist mal wieder Zeit fürEine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp oder lasst ihr lieber die Finger davon?


Montag, 27. Oktober 2014

Libromanie-Montagsfrage: 27. Oktober 2014

Wieder mal ist es Zeit für eine neue Montagsfrage von Libromanie. Heute lautet sie: 

Hast du dir schon einmel den Namen einer Romanfigur geliehen?

Sonntag, 26. Oktober 2014

Sonntagsbrunch mit der Autorin Evelyn Boyd



Heute bruncht mit mir Mystery-Autorin Evelyn Boyd. Ihr Debüt „Herz aus Stein?“ erschien beim Cora-Verlag und wurde 2014 in einem Dreifachband noch einmal aufgelegt. 2013 und 2014 folgten zwei Romane bei Carlsen impress (Kjell – Das Geheimnis der schwarzen Seerosen und Das verwunschene Karussell). Gerade diesen Monat ist das Dreamland-Grusel Hörspiel "Die Macht des Mondes" erschienen, zu dem Evelyn das Skript verfasst hat. Neben bekannten Sprechern wie Christian Rode, Martin Keßler, Gabrielle Pietermann, Dietmar Wunder und Christian Stark hat auch die Autorin eine kleine Rolle. Die Arbeit am zweiten Teil ihrer Seerosen-Saga hat sie abgeschlossen. Das Buch wird voraussichtlich im Winter 2014/2015 bei im.press erscheinen. Wir dürfen gespannt sein. 


Ich freue mich sehr, sie heute beim Sonntagsbrunch begrüßen zu dürfen.

Samstag, 25. Oktober 2014

Short Fiction Saturday 25. Oktober 2014


Heute möchte ich mal wieder einen Kurztext mit euch teilen. Ursprünglich habe ich ihn in Englisch verfasst, habe ihn dann aber später noch einmal übersetzt. Das Original hänge ich einfach mal an, weil bei der Übersetzung ja doch immer ein bisschen was verloren geht.

Freitag, 24. Oktober 2014

Heute auf der Soapbox: Hanna Holt und das Geheimnis der Spieluhr von Anja Feldmann


Um Indie-Autoren, Self-Publishern und Ebook-only Autoren eine Plattform zu bieten, sich den Lesern zu präsentieren habe ich nach der Tradition der "Soapbox Speeches" eine Ecke auf meinem Blog eingerichtet, in der ich die Autoren zu Wort kommen lasse. In maximal 500 Wörtern dürfen sie euch Lesern hier ihr Werk vorstellen und schmackhaft machen. Wer sein Buch gerne einmal hier vorstellen möchte, kann mich gerne kontaktieren. Heute erklimmt Anja Feldmann die Soapbox und stellt ihr Buch "Hanna Holt und das Geheimnis der Spieluhr" (für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren) vor.

Hanna Holt und das Geheimnis der Spieluhr - Anja Feldmann


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Schreibtipp #5


Schreibtipp #5: Erst schreiben, dann überarbeiten

Pasend zum baldigen NaNoWriMo wollte ich mal wieder ein paar Schreibtipps zum besten geben. Hier also mein fünfter: Ich bin jemand, der sich gern in Kleinigkeiten verzettelt und vom großen Ganzen ablenken lässt. Wenn ich schreibe, ist es daher besser, erst einmal den Text komplett zuende zu schreiben, bevor ich mich ans Überarbeiten mache. 

Ich weiß, dass es auch Leute gibt, die erfolgreich das Gegenteil praktizieren. Über Kerstin Gier habe ich mal gehört, dass sie zuerst einmal alles zuvor Geschriebene noch einmal durchliest, bevor sie weiterschreibt und dann auch gerne mal seitenweise Text löscht. Für mich würde das nicht gut funktionieren, weil ich dann einfach nie fertig würde. Meine Strategie lautet daher: nicht überarbeiten, bevor nicht "Ende" unter dem Text steht. Hin und wieder mache ich auch einmal Ausnahmen von dieser Regel, aber im Allgemeinen halte ich mich daran, zunächst einmal einen fertigen Rohentwurf zu machen. 

Fällt mir im Laufe der Geschichte ein, dass dieses oder jenes vorher vielleicht nicht mehr funktioniert oder vorher eingefügt werden muss, mache ich mir separat Überarbeitungsnotizen. Das heißt, am Ende arbeite ich zuerst meine Notizen ab und gehe dann noch einmal den kompletten Text durch, wobei ich fast jeden zweiten Satz noch einmal umformuliere. So lange, bis es dann rund ist. 

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Spread the Word, die Mittwochs-Mitmach-Aktion: 22. Oktober 2014


Nunmehr wieder mehr oder weniger genesen, kann ich mich auch endlich wieder der Verbreitung der Lesebegeisterung widmen. Es ist mal wieder Zeit für eine neue "Spread the Word"-Aufgabe. Diese Aktion soll helfen, auf witzige Art und Weise unsere Liebe zum Lesen hinaus in die Welt zu tragen. Dazu braucht ihr nichts als einen Zettel und einen Stift. Den Zettel beschriftet ihr gemäß der Aufgabe und hängt ihn irgendwo im öffentlichen Raum auf. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob am Baum im Park, am Stromkasten, im Bus, am Fahrkartenautomaten oder in der Klatschzeitschrift im Wartezimmer. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auf eurem Zettel auf diese Aktion und das Blog hinweisen - ist aber natürlich kein Muss.

Dienstag, 21. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen 21. Oktober 2014

Es ist mal wieder Zeit fürEine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Welches "muss ich unbedingt haben"-Buch liegt am längsten auf deinem SUB und warum hast du es noch nicht gelesen?


Montag, 20. Oktober 2014

Libromanie-Montagsfrage 20. Oktober 2014


Die heutige Frage lautet: Welche Romanverfilmungen haben dir in der letzten Zeit besonders gut gefallen?

Bei dieser Frage muss ich mehr oder weniger passen, weil ich seit der Geburt meiner Kinder erst zwei- oder dreimal im Kino war.  Ich habe ein paar Literaturverfilmungen auf DVD bzw. im Fernsehen gesehen. Unter anderem die Müttermafia, die ich richtig doof fand. Auf DVD habe ich Rubinrot gesehen (fand ich auch nicht besonders gelungen) und "Die Tribute von Panem" (1. Teil). Den fand ich ganz gut umgesetzt. 
Ansonsten schaue ich abends auch eher Serien als Filme, weil die immer so lang sind und ich so müde bin. Ich weiß, ich bin langweilig. :-D

PS: kleine Ergänzung - habe natürlich nicht an Serien gedacht. Da ich Game of Thrones noch nicht gesehen oder gelesen habe, möchte ich hier "True Blood" erwähnen. Hier ist, was die ersten Staffeln angeht, die Serie deutlich besser als die Buchvorlage. Da muss ich die Serien-Autoren mal loben.

Sonntag, 19. Oktober 2014

Und wieder eine Nominierung …





Ich würde ja gerne mal für einen Preis nominiert, aber in der Zwischenzeit sind solche Fragespielchen ja vielleicht auch ganz nett. :-)

Samstag, 18. Oktober 2014

GEWINNERIN des Blog-Geburtstags-Giveaways steht fest! Hurrah!

Herzlichen Glückwunsch! Wir haben eine Gewinnerin. 

DU und ICH und all die Jahre von Amy Silver und zwei Rosen-Badebomben gehen an: 

Jasi Ich

von Meine Lieblingsbücher

Freitag, 17. Oktober 2014

Happy Birthday, Wortwucher! Erster Bloggeburtstag!


Heute ist es so weit. Mein Wortwucher-Blog wird ein Jahr alt. Ich hätte nicht gedacht, was alles so aus diesem Blog wird, als ich damals angefangen habe. Eigentlich wollte ich nur mal ein paar Rezensionen und Schreibtipps posten. Dass daraus regelmäßige Blog-Aktionen werden würden, hätte ich nicht erwartet. Ich hoffe, dass ich das weiter so durchziehen kann, auch wenn ich im Februar aus der Elternzeit wieder in den Beruf starte. Es war bis hierhin eine tolle Zeit mit vielen positiven Rückmeldungen und jeder Menge Spaß. Ich möchte ungern mehr darauf verzichten. 

Wer bisher noch nicht teilgenommen hat, hat bis heute Mitternacht noch die Chance an der Giveaway-Aktion zum Bloggeburtstag teilzunehmen, es gibt selbstgemachte Badekugeln und Taschenbücher zu gewinnen. Dazu müsst ihr einfach nur Facebook-Fan beim Wortwucher sein oder es werden und mir eine PN schicken oder hier einen Kommentar hinterlassen. Vergesst nicht, anzugeben, welches Buch und welche Badekugel ihr bevorzugt.

Heute auf der Soapbox: Angelina Christine mit 'Die Zwerge im Zwergenland'


Um Indie-Autoren, Self-Publishern und Ebook-only Autoren eine Plattform zu bieten, sich den Lesern zu präsentieren habe ich nach der Tradition der "Soapbox Speeches" eine Ecke auf meinem Blog eingerichtet, in der ich die Autoren zu Wort kommen lasse. In maximal 500 Wörtern dürfen sie euch Lesern hier ihr Werk vorstellen und schmackhaft machen. Wer sein Buch gerne einmal hier vorstellen möchte, kann mich gerne kontaktieren. Heute erklimmt die Soapbox die Kinderbuchautorin Angelina Christine. 

Heute auf der Soapbox: Angelina Christine

"Die Zwerge im Zwergenland" und "Fünf - liebliche Kindergeschichten"  


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Morgen ist es so weit: der erste Bloggeburtstag mit Gewinnspiel!

Ihr Lieben, morgen ist es endlich so weit. Der erste Blog-Geburtstag steht ins Haus. Deswegen möchte ich noch einmal schnell an das Gewinnspiel erinnern. Es gibt Taschenbücher und selbstgemachte Badekugeln. Bis morgen Mitternacht könnt ihr noch teilnehmen. Und hier geht es zum Beitrag und zu den Gewinnen.

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Spread the Word - Die Mittwochs-Mitmachaktion auf Wortwucher 15. Oktober 2014


Heute leider auch mit etwas Verspätung, aber ab nächster Woche hoffentlich wieder alles pünktlich. :-)

Zeit für die neue "Spread the Word"-Aufgabe. Diese Aktion soll helfen, auf witzige Art und Weise unsere Liebe zum Lesen hinaus in die Welt zu tragen. Dazu braucht ihr nichts als einen Zettel und einen Stift. Den Zettel beschriftet ihr gemäß der Aufgabe und hängt ihn irgendwo im öffentlichen Raum auf. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob am Baum im Park, am Stromkasten, im Bus, am Fahrkartenautomaten oder in der Klatschzeitschrift im Wartezimmer. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auf eurem Zettel auf diese Aktion und das Blog hinweisen - ist aber natürlich kein Muss.

Gemeinsam lesen: 14. Oktober 2014 (mit einem Tag Verspätung)


Heute leider mit einem Tag Verspätung, weil ich noch im Krankenhaus war. Dafür hatte ich dort Zeit zu lesen und bin ein gutes Stück weitergekommen mit meinem Buch.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 
4. Aus aktuellem Anlass: Wart ihr auf der Buchmesse in Frankfurt? Hat es euch gefallen? Ist das etwas, das euch anzieht oder ist euch das zuviel Trubel um Bücher, Autoren und Verlage?

Montag, 13. Oktober 2014

Sonntag, 12. Oktober 2014

Meine Buchmesse-Impressionen: drei Tage auf der #FBM14


Dieses Jahr hat es endlich mal geklappt. Ich konnte mit meiner guten Freundin und Autoren-Kollegin Evelyn Boyd zur Buchmesse in Frankfurt und war gleich in fünffacher Mission unterwegs: als Autorin, als Buchbloggerin, als Leserin, als Lehrerin und als riesengroßer Finnland-Fan. Dass das nur viel Action und jede Menge überwältigender Eindrücke bedeuten konnte, könnt ihr euch sicher vorstellen. 

Hier möchte ich meine persönlichen Messeeindrücke in einigen Schlaglichtern wiedergeben.

Sonntagsbrunch mit der Autorin Jutta Wilke


Heute habe ich einen Gast zum Sonntagsbrunch, bei dem ich mich ganz besonders freue, dass sie neben ihren vielen Projekten und Verpflichtungen Zeit gefunden hat, sich meinen Fragen zu stellen. Eine ganz besonders rührige und engagierte - und darüber hinaus noch überaus nette - Kollegin: die Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Wilke. Jutta ist nicht nur mehrfach preisgekrönte Autorin, sondern auch Schreibcoach und Leiterin eines Forums für deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautoren (Schreibwelt).


Freitag, 10. Oktober 2014

Heute auf der Soapbox: Lara Kalenborn - Feenfuchs und Feuerkuss


Um Indie-Autoren, Self-Publishern und Ebook-only Autoren eine Plattform zu bieten, sich den Lesern zu präsentieren habe ich nach der Tradition der "Soapbox Speeches" eine Ecke auf meinem Blog eingerichtet, in der ich die Autoren zu Wort kommen lasse. In maximal 500 Wörtern dürfen sie euch Lesern hier ihr Werk vorstellen und schmackhaft machen. Wer sein Buch gerne einmal hier vorstellen möchte, kann mich gerne kontaktieren. Heute erklimmt die Soapbox die Autorin und Bloggerin Lara Kalenborn.

Mein Name ist Lara und in meiner Freizeit schlägt mein Schützeherz (*10.12.1987) für mein Puggle-Mädchen Ella und meine Fuchs-Stute Laguna. Seitdem meine Patentante mich vor 22 Jahren auf ihr Pferd gesetzt hat, bewundere ich diese starken Wesen und bin sehr glücklich, Teil eines tollen Reitvereins zu sein. Nicht zuletzt, weil ich dort Juliane kennengelernt habe. Zusammen mit ihr habe ich 2013 den „Feenfuchs“ veröffentlicht, den ich euch hier und jetzt gerne vorstellen möchte:
 

„Feenfuchs und Feuerkuss“

Hier klicken, um zum Buch zu gelangen!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Spread the Word - Sonderaktion zur Frankfurter Buchmesse 2014


Zeit für die neue "Spread the Word"-Aufgabe. Diese Aktion soll helfen, auf witzige Art und Weise unsere Liebe zum Lesen hinaus in die Welt zu tragen. Dazu braucht ihr nichts als einen Zettel und einen Stift. Den Zettel beschriftet ihr gemäß der Aufgabe und hängt ihn irgendwo im öffentlichen Raum auf. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob am Baum im Park, am Stromkasten, im Bus, am Fahrkartenautomaten oder in der Klatschzeitschrift im Wartezimmer. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auf eurem Zettel auf diese Aktion und das Blog hinweisen - ist aber natürlich kein Muss.

Blogger, die mitmachen möchten, können gerne den Link zu ihrem Beitrag hier in den Kommentaren posten, dann setze ich ihn unter diesen Beitrag in eine Liste. Es wäre natürlich nett, wenn ihr die Grafik oben verwendet und in euren Posts auf dieses Blog verweist, aber auch das ist nicht verpflichtend.

Diese Woche werde ich selbst erst am Donnerstag die Aufgabe lösen. Denn ich würde sie gerne zur Buchmesse mitnehmen. Da reise ich erst am Donnerstag an. Ich werde einen kleinen Vorrat der Spread the Word Zettel und eine Anleitung mitnehmen, damit ich sie verteilen kann. :-) Und hier kommt die Aufgabe für diese Woche:


Macht eure persönliche Top 3 der Gründe, warum ihr lest. Dann schreibt auf:

Ich lese, denn … oder Ich lese, weil … (wenn euch eine Nebensatzkonstruktion nicht schreckt ;-) ) und listet eure Lieblingsgründe auf. Dann setzt den Zettel irgendwo im öffentlichen Raum aus. Wenn ihr auf der Messe seid - umso besser. 

Meine Top 3

Ich lese, weil … einen die Bücher für einen Augenblick aus dem Alltag heraustragen in eine andere Welt.
Ich lese, weil … ich mir, anders als beim Film, die Welt in den Büchern nach meiner eigenen Fantasie ausgestalten kann.
Ich lese, weil … es verbindet, denn Buchmenschen untereinander gehen nie die Gesprächsthemen aus. 

 Ausgesetzt in einem Buch im Finnland-Pavillion auf der Messe und leider vergessen ein Foto zu machen. 

Bucherfreut hat auch wieder mitgemacht. 

Dienstag, 7. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen 07. Oktober 2014


Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Liest du Reihen lieber am Stück oder hast du gerne noch andere Bücher zwischen den einzelnen Bänden?


Montag, 6. Oktober 2014

Libromanie-Montagsfrage: 6. Oktober 2014

Die heutige Montags-Frage bei Libromanie lautete: Wer ist euer liebster Hörbuchsprecher/eure liebste Hörbuchsprecherin?

Das ist für mich natürlich quasi ein Heimspiel. So als alter ???-Fan (habe bekanntlich sogar meinen Mann durch einen ???-Fanchat kennengelernt), habe ich natürlich einige Lieblingssprecher. Okay, hier geht es ums HörBUCH, nicht ums HörSPIEL, aber zum Glück machen viele meiner Lieblingssprecher ja beides. 

Ich bin ein Mega-Stimmenfetischist und könnte mich in einen Mann nur aufgrund seiner Stimme verlieben, daher überwiegen hier natürlich die Männerstimmen. 

Aus meiner ersten großen Stimm-Liebe bin ich immer noch nicht herausgewachsen und mag nach wie vor sehr gerne Andreas Fröhlich. Ein toller Hörsbuchsprecher ist an sich auch Rufus Beck, allerdings hat er bei mir absolutes Snape-Verbot (!!!! - wie konnte er nur). Otto Sander und Thomas Fritsch höre ich auch gern. Bei den Frauen ist meine Lieblingssprecherin wohl Hansi Jochmann. Franziska Pigulla höre ich prinzipiell gern, ist aber auch eine Weile in (pseudo-)wissenschaftlichen Dokus etwas überstrapaziert worden. Katharina Thalbach mag ich, kann ich aber auch nicht immer hören. Prinzipiell mag ich sehr gern Alexandra Dörr, kenne sie aber nur als HörSPIELsprecherin. 

Ich höre natürlich auch gerne englische Hörbücher. Na ja, was soll ich sagen - die Meister der Stimm-Erotik (egal, was sie auch lesen, selbst wenn es das Telefonbuch wäre) sind da für mich eindeutig: Alan Rickman (hat gelesen: The Return of the Native von Thomas Hardy), Benedict Cumberbatch *sabber* (hat gelesen: Death in a White Tie von Ngaio Marsh) und Jeremy Irons (aber Nabokov's Lolita ist leider so überhaupt nicht meins, dann doch lieber The Alchemist oder James and the Giant Peach). Gerne höre ich natürlich auch Stephen Fry, der die Harry Potter-Hörbücher eingelesen hat und den ich auch sonst sehr schätze. Bei den Frauen ist es dann Juliet Stevenson, die mag ich - sehr sympathische Frau. Und Emma Thompson (Peter Rabbit). 

So, das war's erst einmal von mir.

Samstag, 4. Oktober 2014

Short Fiction Saturday 4. Oktober 2014


Kennt ihr eigentlich noch "Drabbles"? Das sind kurze, pointierte Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Sie gehen auf einen Monty-Python-Sketch zurück und wurden Birmingham University SF Society in eine wettbewerbsfähige Disziplin verwandelt. Mehr Infos dazu findet ihr im englischen Wikipedia-Eintrag.

Freitag, 3. Oktober 2014

Heute auf der Soapbox: Nahtlos leben von Daniel Fricke


Um Indie-Autoren, Self-Publishern und Ebook-only Autoren eine Plattform zu bieten, sich den Lesern zu präsentieren habe ich nach der Tradition der "Soapbox Speeches" eine Ecke auf meinem Blog eingerichtet, in der ich die Autoren zu Wort kommen lasse. In maximal 500 Wörtern dürfen sie euch Lesern hier ihr Werk vorstellen und schmackhaft machen. Wer sein Buch gerne einmal hier vorstellen möchte, kann mich gerne kontaktieren. Heute erklimmt die Soapbox der Essener Daniel Fricke. 

Nahtlos leben - Daniel F. Fricke

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Countdown zur Buchmesse läuft …



Ich bin schon ganz aufgeregt. Nächste Woche um die Zeit bin ich unterwegs nach Frankfurt - oder komme mit etwas Glück gerade an. Das Universum gibt gerade noch alles, um mich aufzuhalten: Mann hat Mandelentzündung, ich habe Ohrenschmerzen und muss mich direkt nach der Messe operieren lassen. Heute Morgen hat dann die kleine Tochter gebrochen und ist überhaupt nicht gut zurecht. (Natürlich vor dem langen Wochenende - Kinder werden ja nie in der Woche krank.) Ich warte jetzt nur noch drauf, dass mein Sohn es auch noch erwischt - oder der Papa oder ich. 

Aber so schnell gebe ich nicht auf, liebes Universum. Da kannst du dich aber warm anziehen. Ich will zur Messe! Freue mich schon riesig auf das Treffen mit den lieben KollegInnen von der Schreibwelt, den Iron-Buchbloggern, den Kolleginnen und dem Team von Forever by Ullstein - meinem Verlag. 
Außerdem habe ich einen Termin mit einer Lektorin zur Besprechung eines Jugendbuch-Projekts. Ich würde mich so freuen, es an den Mann zu bringen. Nicht zuletzt bin ich ja auch in journalistischer Mission unterwegs, um euch später meine Messe-Impressionen berichten zu können.
Ihr seht, ich habe volles Programm und werde mit Zähnen und Krallen meinen Messebesuch gegen die Attacken von Murphy und seinem Gesetz verteidigen. 

Wen von euch werde ich denn dort sehen?
 

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Spread the Word - Die Mittwochs-Mitmach-Aktion auf Wortwucher 01. Oktober 2014


Zeit für die neue "Spread the Word"-Aufgabe. Diese Aktion soll helfen, auf witzige Art und Weise unsere Liebe zum Lesen hinaus in die Welt zu tragen. Dazu braucht ihr nichts als einen Zettel und einen Stift. Den Zettel beschriftet ihr gemäß der Aufgabe und hängt ihn irgendwo im öffentlichen Raum auf. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob am Baum im Park, am Stromkasten, im Bus, am Fahrkartenautomaten oder in der Klatschzeitschrift im Wartezimmer. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auf eurem Zettel auf diese Aktion und das Blog hinweisen - ist aber natürlich kein Muss.

Blogger, die mitmachen möchten, können gerne den Link zu ihrem Beitrag hier in den Kommentaren posten, dann setze ich ihn unter diesen Beitrag in eine Liste. Es wäre natürlich nett, wenn ihr die Grafik oben verwendet und in euren Posts auf dieses Blog verweist, aber auch das ist nicht verpflichtend.

Und hier kommt die Aufgabe für diese Woche:


Ergänze den Satz mit deinem liebsten Lese-Setting (Ort, Zubehör, Atmosphäre).
"Ich lese am liebsten …"

 Mein Satz lautet:
 
Ich lese am liebsten … in der Badewanne mit einem schönen duftenden Schaumbad, ohne Türklingel, Telefonanrufe und Störungen von den lieben Kleinen. 

Und ihr?
Aktion "Spread the Word" - Wortwucher - Bücher und Schreiben (Blog)
www.wortwucher.de 

Bucherfreut hat auch mitgemacht: HIER